Wer sind wir?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist eine Menschenrechtsorganisation, die zum Schutz von Naturvölkern arbeitet. Wir haben Partner vor Ort in Paraguay, Brasilien, St. Vincent & The Grenadines, Tansania und Malaysia sowie im Exil in Großbritannien (West Papua Freiheitsbewegung).

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN), ehemals “Freunde der Naturvölker” (FdN) ist die einzige gemeinnützige Organisation im deutschsprachigen Raum, die sich direkt für den Erhalt der Landrechte indigener Völker einsetzt und direkt mit den Gemeinschaften zusammen arbeitet.

Weltkarte mit Projekten:

Projektkarte in groß.

Was machen wir?

Wir leisten seit 1991 Bewahrungshilfe für die letzten Naturvölker, ihre Kulturen, Wertevorstellungen und Lebensweisen. RdN handelt zum Schutz bedrohter Jäger- und Sammlerkulturen – darunter die Altvölker der Erde „Negritos“, „Buschmänner“, „Pygmäen“ und vedo-austronesische Völker Südasiens, Australiens und Ozeaniens (verschiedene Stämme der Veddas und Aborigines) -, wie auch traditionellen Gartenbau betreibende Papuas, Melanesier und Indianer tropischer Naturwaldgebiete unterstützt.

Es sind Ethnien, die ausschließlich auf territorialer Grundlage als Lokalgruppen oder in Dörfern ohne dauerhafte zentrale politische Autorität organisiert sind. Sie bewahren durch Ihre Existenz ein bedeutendes Erbe der Menschheit. Damit verbunden ist eine Vielfalt an Sprachen, Religionen, Wirtschaftsformen, Sitten und Gebräuchen.

Schwerpunkt der Arbeit von RdN ist die Unterstützung von Projekten zum physischen und kulturellen Überleben von Naturvölkern. Hierzu zählen vorrangig die Sicherung von „Stammes“gebieten, die Förderung der Wiederbelebung (Erhalt) traditionellen Wissens und Lebensstile sowie deren Weitergabe an die junge Generation, Stammesschulen, aber auch direkte Überlebens- und Flüchtlingshilfe. Darüber hinaus betreibt RdN eine aktive Öffentlichkeitsarbeit, initiiert und unterstützt Kampagnen. Dafür benötigen wir Ihre Spende.

Über das, was wir machen, berichtete  Stefanie Milius / Zeitungsverlag Schwerin GmbH & Co. KG, Schweriner Volkszeitung, Gutenbergstr. 1, 19061 Schwerin am 05.05.2014: freunde_der_naturvoelker – Jeder Tag in Freiheit ist ein Geschenk (PDF 4,5 MB)

Das Geschenk der Naturvölker an uns

“Diese Wissenschaft vom Konkreten (…) war nicht weniger wissenschaftlich, und ihre Ergebnisse waren nicht weniger wirklich. Zehntausend Jahre vor den anderen erworben und gesichert, sind sie noch immer Grundlage unserer Zivilisation.”

Claude Levi-Strauss

Die wenigen, noch vorhandenen alten Völker dieser Erde sind Zeitzeugen der Entwicklung der Menschheit und unser gemeinsames Erbe. Wie das Zitat von Claude Levi-Strauss zeigt, bilden die heute oft belächelten Erkenntnisse der frühen Naturvölker die Basis unserer Zivilisation. Unsere eigentliche Lebensgrundlage beruht also auf Erkenntnissen von Menschen, die auf einer gleichen Entwicklungsstufe waren, wie es die jetzt noch existierenden Naturvölker sind. Das ist das Geschenk der Naturvölker an uns.

Wir sind verpflichtet, dieses Erbe zu schützen und zu bewahren. Wir können viel von ihnen lernen. Viele Völker leben seit 50000 Jahren oder länger in der gleichen Region, im Einklang mit der Umwelt. Sie wissen, dass sie ohne intakte Natur nicht überleben können und schädigen ihre Umwelt nicht. Und sie sägen sich nicht den Ast ab, auf dem sie sitzen, so wie unsere Zivilisation es tut. Sie bewahren eine Fülle von Wissen um Zusammenhänge der Natur, um Medizinalpflanzen, Nahrungsmittel, Wissen um Tiere und um ökologische Systeme. Sie bewahren eine ungeheure Vielfalt an Riten, Sitten und Gebräuchen, Sprachen und Lebensformen. Viele der alten Völker haben spirituelle und ethische Werte bewahrt, die uns heute fehlen. Bescheidenheit, Empathie, soziales Miteinander und Respekt vor dem Leben, um nur einige zu nennen.

Warum unsere Webseite?

Unsere politische Unabhängigkeit und Arbeit wird hauptsächlich durch Spenden gesichert. Wir möchten mit unserer Webseite auf die Bedrohung indigener Völker aufmerksam machen und über die betroffenen Völker, die mit uns kooperieren, informieren. Wir informieren über die durch Ihre Spenden finanzierten Projekte, und möchten Sie dafür zu gewinnen, bei uns aktiv zu werden.

Schreibe einen Kommentar