Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)

Eine Menschenrechtsorganisation, die zum Schutz von Naturvölkern arbeitet.

Was machen wir?

Wir leisten seit 1991 Bewahrungshilfe für die letzten Naturvölker, ihre Kulturen, Wertevorstellungen und Lebensweisen. RdN handelt zum Schutz bedrohter Jäger- und Sammlerkulturen – darunter die Altvölker der Erde „Negritos“, „Buschmänner“, „Pygmäen“ und vedo-austronesische Völker Südasiens, Australiens und Ozeaniens (verschiedene Stämme der Veddas und Aboriginal) -, wie auch traditionellen Gartenbau betreibende Papuas, Melanesier und Indianer tropischer Naturwaldgebiete unterstützt.

Aktuelle Informationen zur Situation in Westpapua: April 2024

Nachrichten zu Menschenrechten: Video von Folter in Puncak löst internationalen Aufschrei aus Im März tauchte ein schockierendes Video auf, in dem eine Gruppe indonesischer Soldaten einen jungen Westpapua folterte, der später als Defianus Kogoyaii identifiziert wurde. In dem Video ist Kogoya mit gefesselten Händen zu sehen, wie er zitternd in […]

Aktuelle Informationen zur Situation in Westpapua: April 2024 Mehr Erfahren »

West Papua Lagebericht: Januar 2024

ULMWP-Kongress in Jayapura abgehalten; Benny Wenda zum Präsidenten gewählt Im November 2023 versammelten sich über 5000 West-Papuaner, die alle sieben traditionellen Regionen West-Papuas repräsentierten, in der Hauptstadt Jayapura zum ersten ULMWP Congress. Der Kongress ist das höchste Gremium gemäß der ULMWP-Verfassung und hat die Autorität, die ULMWP-Führung zu ernennen und

West Papua Lagebericht: Januar 2024 Mehr Erfahren »

Unser Partner UCRT hat unglaubliche 362.000 $ gesammelt zur indigenen Landrechtesicherung!

Liebe Freunde, zu Beginn des neuen Jahres blicken wir bei Ujamaa Community Resorce Team (UCRT) mit Freude auf die enormen Fortschritte zurück, die wir bei der Schaffung einer sichereren und besser vernetzten Landschaft im Norden Tansanias gemacht haben – eine Landschaft, die die Gemeinschaften stärkt und das Ökosystem der Region

Unser Partner UCRT hat unglaubliche 362.000 $ gesammelt zur indigenen Landrechtesicherung! Mehr Erfahren »

Das Jahr 2023, in dem wir den Schutz von Eami begleiteten

Das Jahr 2023 für die Verbreitung der Stimme des Ayoreo-Volkes „Diese Demonstration ist für uns sehr wichtig, weil sie über die sozialen Medien mehr Menschen erreicht.  Es ist sehr schwierig, in dieser nationalen Gesellschaft weiterzuleben“ – Juan de la Cruz Ajaojai Dosape Carmelo Peralta unter Beschuss Der Bericht Carmelo Peralta

Das Jahr 2023, in dem wir den Schutz von Eami begleiteten Mehr Erfahren »

Das andere Gesicht des Chaco im Museo del Barro: Eine Begegnung mit dem Volk der Ayoreode

Das von der Iniciativa Amotocodie am 16. Dezember organisierte Treffen im Museum in Asuncion ermöglichte einen anderen Blick auf die westliche Region durch die Stimmen der Männer und Frauen eines der wichtigsten indigenen Völker, der Ayoreode. An dem Treffen nahmen insbesondere auch Weberinnen und Pflanzer sowie andere Vertreter der Ayoreode-Gemeinschaften

Das andere Gesicht des Chaco im Museo del Barro: Eine Begegnung mit dem Volk der Ayoreode Mehr Erfahren »

Verdoppeln Sie die Wirkung: Kampagne „Der Weg zu Landrechten“ unserer Partnerorganisation UCRT

Liebe Freunde, als geschätztes Mitglied unserer Gemeinschaft, das sich für einen positiven Wandel einsetzt, möchte ich Ihnen eine spannende Möglichkeit vorstellen, die Ihre Unterstützung für das Ujamaa Community Resource Team verstärken kann. Dank der Großzügigkeit eines privaten Spenders wird jede Spende verdoppelt. Im Geiste von Harambe“, einer Massai-Tradition des Zusammenlegens

Verdoppeln Sie die Wirkung: Kampagne „Der Weg zu Landrechten“ unserer Partnerorganisation UCRT Mehr Erfahren »

Bundesregierung – Handlanger im Vernichtungsfeldzug paraguayischer Urwälder!

Laut FOCUS ONLINE vom 28. September 2023 finanziert die deutsche Bundesregierung mit die Rodung der Urwälder im Chaco Paraguays (Mit Millionen finanziert die Bundesregierung die Vernichtung des Regenwalds – FOCUS online): „die Deutsche Entwicklungsbank (DEG) hat möglicherweise aktiv zur Umweltzerstörung in Paraguay beigetragen“. Die Informationen dazu stammen von CORRECTIV. Der

Bundesregierung – Handlanger im Vernichtungsfeldzug paraguayischer Urwälder! Mehr Erfahren »

Buchrezension „Indianer der USA – Im Zeichen des Widerstandes“

Sehr geehrter Herr Wegener, wir haben am Donnerstag, 31.08.23, die Rezension Ihres Buches auf unserer Homepage veröffentlicht. Details siehe unten. Ich glaube, das ist mit Ihren Fotos jetzt auch recht ansprechend geworden. Vielen Dank an dieser Stelle an meine Kollegin und Redakteurin Angelika Fröch. Schöne Grüße aus Wien, Markus Schiefer

Buchrezension „Indianer der USA – Im Zeichen des Widerstandes“ Mehr Erfahren »

West Papua Situation Update: August 2023

Melanesian Spearhead Group fordert UN-Besuch, verweigert aber ULMWP Vollmitgliedschaft Das Gipfeltreffen der melanesischen Staats- und Regierungschefs im Jahr 2023 endete ohne die Gewährung der Vollmitgliedschaft für die Vereinigten Befreiungsbewegung für West Papua (ULMWP). Im Kommuniqué der MSG-Führer heißt es, dass die ULMWP die bestehenden Kriterien für eine Vollmitgliedschaft nicht erfüllt,

West Papua Situation Update: August 2023 Mehr Erfahren »

Tansania: Stärkung indigener Landrechte

Auszug aus Dorobo Fund, Newsletter August 2023: Ihre Großzügigkeit (womit neben anderen, auch RdN gemeint ist – Anm. B.W.), mit der Sie die Hadzabe-Gemeinschaft über Jahre hinweg bei der Verteidigung ihrer Rechte unterstützen, ist für die einst marginalisierte Gemeinschaft eine echte Hilfe und somit für sie auch eine unserer stolzesten

Tansania: Stärkung indigener Landrechte Mehr Erfahren »

Aufruf zum Internationalen Tag der Indigenen Völker der Welt

Premiere Zeichentrickserie über den Chaco zu Ehren des Internationalen Tages der Indigenen Völker der Welt Mittwoch, den 9. August 19 Uhr in der Fundación Texo (Paraguarí 852, zwischen Manuel Domínguez und F. R. Moreno, Asunción). Zu diesem Anlass werden auch eine Ausstellung und ein Verkauf von Webarbeiten der Ayoreo-Weber sowie

Aufruf zum Internationalen Tag der Indigenen Völker der Welt Mehr Erfahren »

„CBA Report – Carmelo Peralta unter Beschuss“

Nachfolgend gekürzte Übersetzung: Carmelo Peralta ist einer der vier Distrikte, in die das Departemento Alto Paraguay im Westen des Landes aufgeteilt ist. Er wurde 2008 gegründet und hat derzeit 4.624 Einwohner. Die Stadt Carmelo Peralta liegt am Fluss Paraguay, 694 Kilometer von Asunción entfernt und gegenüber der Stadt Porto Murtinho,

„CBA Report – Carmelo Peralta unter Beschuss“ Mehr Erfahren »

Menschenrechte: Schutz der Isolierten Völker Südamerikas

2005 hatten sich in Belem (Brasilien, Bundesstaat Para) Organisationen und Personen zum ersten Internationalen Treffen zur Thematik „Zurückgezogen lebende indigene Völker Amazoniens und des Gran Chaco“ vom 8. bis 11. November versammelt. Ergebnis war die Internationale Allianz zum Schutz Isolierter Indigener Völker mit der entsprechenden Deklaration (s.a.: Naturvölker Nr. 41).

Menschenrechte: Schutz der Isolierten Völker Südamerikas Mehr Erfahren »

Film: Kalinago – St. Vincents Heritage

Die KALINAGO sind St. Vincentians Erbe. Sie sind St. Vincent and the Grenadines indigener Stamm, welcher die Nation war, bevor die Kolonisierung durch die Briten stattfand. Die wenigen Abkömmlinge dieses besonderen Stammes leben unter der Mehrheitsbevölkerung, halten aber die Kultur und Traditionen ihrer Vorfahren aufrecht. 2016 wurden die Kalinago gebeten,

Film: Kalinago – St. Vincents Heritage Mehr Erfahren »

RdN-Jahresversammlung: 10. Juni 2023

Sehr geehrte Mitglieder und Gäste, wir laden ein zur Mitgliederversammlung am Sonnabend, den 10. Juni 2023, 11:00 Uhr, nach Lauenburg, Hohler Weg 36 (Parkmöglichkeit vor dem Schloss) zu unserem Freund Mex (Alexander Graf zu Rantzau – s. a. Titelfoto). Tagesordnung: – Wahl Protokollführer– Vorstellung Geschäftsbericht und Finanzbericht 2022– Bericht über

RdN-Jahresversammlung: 10. Juni 2023 Mehr Erfahren »

Strategie der Iniciativa Amotocodie zur Aislados-Überwachung

Außerhalb Amazoniens gibt es in Südamerika nur noch im nördlichen Gran Chaco Angehörige indigener Völker, die in freiwilliger Isolation leben (Aislados, Isolados) . Der Gran Chaco ist Südamerikas zweitgrößte Waldlandschaft. Seit Jahren weißt sie jedoch eine der weltweit höchsten Rodungsraten auf (allein In Parguay > 2.200 ha / Tag). In

Strategie der Iniciativa Amotocodie zur Aislados-Überwachung Mehr Erfahren »

Maka, Manjui, Nivacle – der Kampf für ihr territoriales Groß-Schutzprojekt hat begonnen!

Seit 2012 unterstützen wir die paraguayische NGO Tierra Libre für ihre Projekte zur Landsicherung und Kulturerhalt der zur Matacoan-Sprachfamilie gehörenden Ethnien Nivacle, Manjui und Maka. Ihre traditionelle Heimat ist der Gran Chaco, Südamerikas zweitgrößter Waldlandschaft (nach der Amazonasregion). Der Chaco gehört zu den Regionen, die weltweit Spitzenwerte hinsichtlich der Waldrodung

Maka, Manjui, Nivacle – der Kampf für ihr territoriales Groß-Schutzprojekt hat begonnen! Mehr Erfahren »

Kommandeurinseln: Was vereint Stellersche Seekuh und Alëuten-Sprache?

Die Antwort dazu lautet: Die Stellersche Seekuh (Hydrodamalis gigas), als auch die Alëuten-Sprache oder Unangam Tunuu sind auf den zu Russland gehörenden Kommandeurinseln ausgestorben. Während das Schicksal der nur bei diesen beiden Inseln vorkommenden endemischen Seekuh-Art durch exzessive Jagd bereits 1776 entschieden war, starb mit Gennady Yakovlev am 5. Oktober

Kommandeurinseln: Was vereint Stellersche Seekuh und Alëuten-Sprache? Mehr Erfahren »

Akie – Sieg im Kampf der Landsicherung für Jäger und Sammler-Ethnien!

Die Akie sind neben den Hadzabe und Sandawe eine der drei Sammler- und Jägerethnien in Tansania. Beheimatet sind sie im Süden der Massai-Steppe, die dort breit eingestreut in einigen Gebieten leben, wobei die Meisten im Hauptgebiet von Kibaya & Kijungu anzutreffen sind. Sie gehören unterschiedlichen ethischen Herkünften und Sprachen an.

Akie – Sieg im Kampf der Landsicherung für Jäger und Sammler-Ethnien! Mehr Erfahren »

Iniciativa Amotocodie: „Bezirk Carmelo Peralta unter Beschuss“

Iniciativa Amotocodie: „Unser aktueller Bericht analysiert die sozio-ökologischen Auswirkungen sowie die sozialen Konflikte im Bezirk Carmelo Peralta, Departement Alto Paraguay, als Folge der Pflasterung der Bioceanic Route und des Baus der neuen internationalen Brücke mit Brasilien.

Iniciativa Amotocodie: „Bezirk Carmelo Peralta unter Beschuss“ Mehr Erfahren »

West Papua: verzweifelte indigene Gegenwehr gegen Indonesiens Brutalität

Neuseeländischer Pilot von TPNPB-Gruppe gefangen genommen Der neuseeländische Pilot Phillip Mehrtens wurde von einer TPNPB-Einheit (Armee zur Befreiung West Papuas West Papua National Liberation Army / Indonesian: Tentara Pembebasan Nasional Papua Barat; abgekürzt TPNPB) im Bezirk Nduga am 7. Februar gefangen genommen (s. Titelfoto).

West Papua: verzweifelte indigene Gegenwehr gegen Indonesiens Brutalität Mehr Erfahren »

West Papua Situation: March 2023

Zehn West Papuas von indonesischer Polizei in Wamena getötet: Zehn indigene West Papuas wurden nach Unruhen in Wamena von indonesischen Sicherheitskräften massakriert (s.a. Titelfoto). Die Polizei eröffnete das Feuer auf Zivilisten nach einem Vorfall, bei dem ein Papua-Kind entführt worden war, bei dem ein Konflikt zwischen der lokalen Gemeinschaft und

West Papua Situation: March 2023 Mehr Erfahren »

Junge der Kichwa

Ruya Samay-Medizin aus dem Regenwald

Ruya Samay- Der Atem des Baumes Ruya Samay-Der Atem des Baumes. So heißt ein Projekt der Kichwa von Morete Cocha im Regenwald des Amazonas von Ecuador. Inhalt des Projektes ist der Erhalt und die Weitergabe des Wissens um traditionelle Medizinalpflanzen aus dem Regenwald des ecuadorianischen Amazonasgebietes. Das Wissen der Vorfahren

Ruya Samay-Medizin aus dem Regenwald Mehr Erfahren »

Pygmäen-Land – das untergegangene Reich der kleinen Waldmenschen

Das Zusammentreffen mit anderen Völkern, die in den Lebensraum `pygmäenhafter` Urvölker[1] eindrangen, wurde für diese Menschen zu einem Desaster, das bis ins Heute reicht. Es ist gezeichnet von einer massiven Vernichtung ihrer Lebensgrundlagen, verursacht im Verbund von Wirtschaft, Politik und Behörden – egal, ob in Afrika, Asien oder Australien/Ozeanien. Erst

Pygmäen-Land – das untergegangene Reich der kleinen Waldmenschen Mehr Erfahren »

Tansania: RdN-Partner erfolgreich in der Landsicherung für Jäger- und Sammler- sowie Hirtennomaden-Völker

In Montreal verständigten sich im Dezember 2022 fast 200 Staaten zu einem Weltnaturabkommen. Ziel ist es u.a. , bis zum Jahr 2030 mindestens 30 Prozent der Landflächen zu Schutzgebieten zu erklären. Wir befürchten, dass dieses in etlichen Staaten zum Nachteil indigener Ethnien führen wird. Zahlreiche negative Beispiele aus Vergangenheit und

Tansania: RdN-Partner erfolgreich in der Landsicherung für Jäger- und Sammler- sowie Hirtennomaden-Völker Mehr Erfahren »

West Papua Lagebericht: Dezember 2022

Filep Karma tot in Jayapura aufgefunden Am 1. November trauerte ganz West Papua, nachdem Filep Karma, der berühmteste und dienstälteste politische Gefangene West Papuas, tot an einem Strand von Jayapura aufgefunden wurde. Als einer der wichtigsten Unabhängigkeitsführer West Papuas verbrachte Karma sein Leben mit dem Kampf für Gerechtigkeit, Demokratie und

West Papua Lagebericht: Dezember 2022 Mehr Erfahren »

Kumaruara erhalten Drohne

Eine Drohne für die Landvermessung Sicherung indigener Landrechte im Regenwald Wie an dieser Stelle berichtet, unterstützen wir die Kumaruara bei der Demarkation ihres Territoriums und damit bei der Sicherung ihrer Landrechte im brasilianischen Regenwald des Amazonas. Dazu wurde eine Drohne für die Landvermessung erworben. Die Vorteile liegen auf der Hand. Neben

Kumaruara erhalten Drohne Mehr Erfahren »

Tansania: Unser Partner UCRT erfolgreich in der Landsicherung!

UCRT: „Das Jahr geht zu Ende mit unseren bisher größten Erfolgen im Bereich Landbesitz hier in Tansania. Obwohl das Jahr für viele unserer Gemeindemitglieder eine Herausforderung war, sind wir unglaublich dankbar, dass wir die offizielle Anerkennung von über 938.895 Hektar (2.320.060 Acres) unserer kommunalen Weide-CCROs bekannt geben können! Diese zusätzliche

Tansania: Unser Partner UCRT erfolgreich in der Landsicherung! Mehr Erfahren »

UCRT Tansania – AWARD Nominierung

UCRT Tansania – AWARD Nominierung Am 1. November wird Dismas Partalala mit zwei weiteren Finalisten nach England in den Hampton Palast reisen. Dort wird Prinz William die Gewinner des Tusk Conservation Preises für Afrika bekannt geben. Dieses schärft das Profil von führenden Naturschützern und ihren bedeutenden Einfluss auf die Gemeinden

UCRT Tansania – AWARD Nominierung Mehr Erfahren »

Extinct (Ausgelöscht)! – Vogelfedern trugen ihn ins Jenseits zu seinen gemordeten Ahnen

Titelfoto: Innenansicht einer Hütte des letzten Isolado (Tanaru TI), in welcher sich ein Stock mit Harzfackel befand © Fiona Watson/Survival International Am 30. August informierte das ARD-Studio Rio de Janeiro seine Leserschaft: „Das letzte Mitglied der Ethnie der Tanaru ist tot“[1]. [1] https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/indigener-tot-amazonas-voelkermord-101.html Rückblick: Im brasilianischen Bundesstaat Rondônia schrumpften ab

Extinct (Ausgelöscht)! – Vogelfedern trugen ihn ins Jenseits zu seinen gemordeten Ahnen Mehr Erfahren »

West Papua Lagebericht: August 2022 – Das indonesische Parlament verabschiedet umstrittenen Gesetzesentwurf zur Schaffung neuer Provinzen in West Papua

Im Juli verabschiedete die indonesische Regierung das umstrittene Gesetz zur Schaffung von drei neuen Provinzen in West Papua. Zusätzlich zu den bestehenden indonesischen Provinzen Papua und West Papua, erlaubt der Gesetzentwurf die Bildung der Provinzen Süd-Papua, Zentral-Papua und Papua Hochland-Provinz. Der Vorschlag stieß auf anhaltenden und heftigen Widerstand der indigenen

West Papua Lagebericht: August 2022 – Das indonesische Parlament verabschiedet umstrittenen Gesetzesentwurf zur Schaffung neuer Provinzen in West Papua Mehr Erfahren »

„Naturvölker“ Nr. 102, Aug. 2022

Themen: Protokoll Mitgliederversammlung des Vereins „Rettet die Naturvölker e.V.“, 2022; Anlage Fotogalerie: Aktuelle Projekte – Neuigkeiten; Tätigkeitsbericht „Unsere Arbeit 2021“; Iniciativa Amotocodie: Bericht über die Aktivitäten im Jahr 2021; Iniciativa Amotocodie: Widerstand gegen ethnische Säuberungen im paraguayischen Chaco; Zu Tätigkeitsbericht „Unsere Arbeit 2021″/ Orang Asli (Malaysia)  

„Naturvölker“ Nr. 102, Aug. 2022 Mehr Erfahren »

West Papua Lagebericht: Juni 2022

Indonesien bombardiert West Papua heimlich mit europäischer Munition Ein Bericht von Conflict Armament Research (CAR), einer Waffenüberwachungsgruppe, hat bewiesen, dass Indonesien West Papua heimlich mit in Europa gekaufter Munition bombardiert. Der Bericht von CAR zeigt, dass Indonesien in Serbien gekaufte Mörsergranaten für den Einsatz bei militärischen Angriffen auf Dörfer in

West Papua Lagebericht: Juni 2022 Mehr Erfahren »

Tansania 2021: Neuer Landgewinn für die Hadzabe             

Munguli ist ein Dorf im Bezirk Mkalama in der Region Singida. Das Dorf wurde im Jahr 1970 gegründet und umfasst eine Fläche 30.248 Hektar. Während der Gründungszeit wurde das Gebiet vom Volk der Hadzabe bewohnt, aber ihre Zahl ging immer weiter zurück, da andere Ethnien (Ackerbauern sowie Hirtennomaden) immer weiter

Tansania 2021: Neuer Landgewinn für die Hadzabe              Mehr Erfahren »

RDN Jahresversammlung 2022

Einladung Mitgliederversammlung 2022 Sehr geehrte Mitglieder und Gäste, wir laden ein zur Mitgliederversammlung am Sonnabend, den 11. Juni 2022, 11:00 Uhr, nach Lauenburg, Hohler Weg 36 (Parkmöglichkeit vor dem Schloss) zu unserem Freund, dem Künstler Mex (Alexander Graf zu Rantzau). Tagesordnung: – Wahl Protokollführer – Bestätigung der Kassenprüfer Jürgen Thoenus

RDN Jahresversammlung 2022 Mehr Erfahren »

Unterstützung für Mururay

Mururuay-Ein Dorf am Amazonas wehrt sich gegen die Abholzung des Regenwaldes Die indigene Aktivistin Luana Kumaruara berichtet über die Lage am Tapajos. Indigene wehren sich gegen die Abholzung des Regenwaldes am Amazonas und bitten um Unterstützung. „Rettet die Naturvölker e.V.“ unterstützt die Kumaruara bei dem Bau einer Sprachenschule in Mururuay

Unterstützung für Mururay Mehr Erfahren »

Rettet den Regenwald der Orang Asli in Malaysia!

Kampung Dedari, Dorf der Batek am Taman Negara Seit vielen tausend Jahren leben die Ureinwohner Malaysias in den Regenwäldern der Halbinsel Malakka. Der Regenwald Malaysias ist ungefähr 130 Millionen Jahre alt und birgt eine faszinierende Artenvielfalt in sich. Leider sind nur noch Reste dieses Waldes erhalten. Millionen von Hektar wurden

Rettet den Regenwald der Orang Asli in Malaysia! Mehr Erfahren »

Petition für die Manjui

Petition für die Manjui-Ohne Land kein Leben Unser Partner „Rettet den Regenwald“ hat unsere Kampagne für die Manjui aufgegriffen und eine Petition ausgearbeitet, die an Edgar Olmedo, den Präsidenten des Instituto Paraguayo del Indigene INDI / Paraguayisches Institut für indigene Völker gerichtet ist. Denn die ca. 900 verbleibenden Manjui sind

Petition für die Manjui Mehr Erfahren »

Senoi Temiar in Kelantan

Die träumenden Senoi

  Die Senoi sind eine aus sechs Völkern bestehende ethnische Gruppe der Urbevölkerung Malaysias, der Halbinsel Malakka. Sie werden „Die träumenden Senoi“ genannt, weil ihre spezielle Art des Umgangs mit Träumen Niederschlag in der westlichen Psychotherapie gefunden hat. Zu den Senoi gehören die Temiar, Jahut, Cheq Wong, Mah Meri, Semai

Die träumenden Senoi Mehr Erfahren »