Archiv der Kategorie: Tansania: Hadzabe

Tansania: UCRT klärt Landnutzungsrechte

Nachstehend Auszüge aus dem Jahresbericht unserer Partnerorganisation Ujamaa Community Ressource Team (UCRT).

U C R T  Jahresbericht Ergebnisse 2 0 2 0

26 Certificate of Customary Right of Occupancy (CCRO`s) erstellt für 41.538 Menschen.

Diese CCROs sicherten wichtige Weideflächen, reduzierten Landkonflikte, ermöglichten strittige Wege durch die Landschaft für Menschen und Wildtiere und verbesserten die Ernährungssicherheit der Gemeinden.

203.119 HEKTAR GESICHERT (Insgesamt nun über 1.100.000 ha)

Tansania: UCRT klärt Landnutzungsrechte weiterlesen

Hadzabe: Sicherung der Landrechte erfolgreich

Von unseren Partnerorganisationen in Tansania erhielten wir am 10. Juli 2019 folgende Info:

Lieber Bernd, Arne und Mitglieder des SPCN,

Nochmals vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung dieses Projekts. Wie wir bereits früher mitgeteilt haben, hat der Legend-Fonds (über Dfid – British Aid) in den letzten 22 Monaten die Hauptfinanzierung des Projekts übernommen, wobei die Mittel aus dem Dorobo-Fonds und dem SPCN diese ergänzt und Lücken geschlossen haben. Die Finanzierung der Legende endete im Juni, und es gibt noch ein paar wichtige Arbeiten in der Hadza/Datoga-Landschaft zu erledigen.  Hadzabe: Sicherung der Landrechte erfolgreich weiterlesen

Hadzabe Landrechte – IV. Quartal 2018

Der größte Teil der Landrechtearbeiten im 4. Quartal 2018 konzentrierte sich lt. Daudi auf die Sicherung und Abgrenzung der Weidegebiete der Hirtennomaden der Datoga. Diese grenzen an die Hadza-Gebiete und werden als Puffer dienen. Dadurch soll erreicht werden, dass die Datoga beginnen, ihr Land besser zu bewirtschaften, und so die Hadza-Gebiete weniger belasten. Darüber hinaus wurden Gebiete der Hadza und Weideflächen in den Mangola-Dörfern physisch abgegrenzt (mehr Grenzrohre eingefügt). Dismas hat dieses maßgeblich vor Ort betreut.

UCRT Mitarbeiter am Demarkierungspfahl

VORTRAG: Abenteuer Ostafrika: In der Wildnis der letzten `Buschmänner`

Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V.:

24. November 2018, 14 Uhr , 19288 Ludwigslust, Schlossfreiheit 4 (NATUREUM)

VORTRAG:  Abenteuer Ostafrika: In der Wildnis der letzten `Buschmänner`

Der Referent Bernd Wegener von Rettet die Naturvölker e.V. zeigt zu Beginn seines Vortrages den Film „Hadzabe, die letzten Wildbeuter in Ostafrika – Kein Bedarf nach Entwicklung“ und berichtet anschließend über die Reise in das überaus trockene Buschland dieses Volkes. Der Sinneswandel der Regierung gegenüber seinen Minderheiten zum Erhalt traditioneller Kulturen hat dort inzwischen viel bewegt und ist weltweit wohl einmalig. Im Hadzabe-Land entsteht ein überregionaler Biotopverbund aus reinen Natur- und extensiv beweideten Flächen, die wieder der Wildtierausbreitung dienen. Wie Perlen einer Kette liegen in diesem Band Flächen, die nun im juristischen Eigentum der Hadzabe sind. Es schafft die Voraussetzung, dass die Hadzabe ihren eigenen Lebensstil, d.h. Jagen und Sammeln beibehalten können. Ein Novum: schloss der Naturschutz die Nutzung durch den Menschen bislang stets aus!