Westpapua

Alle Artikel zum Thema Westpapua

WEST PAPUA, Indonesien

RdN hat mit fPcN seit Anfang der 1990er Jahre die Indigenen von West Papua gegen die indonesischen Besatzer unterstützt (s.a.: www.freewestpapua.org und www.westpapuamedia.info). Wir prangern ausländische Unternehmen wegen Natur- und Kulturzerstörung an. Zu ihnen zählen z.B. die amerikanische Minengesellschaft Freeport oder der japanische Konzern Marubeni, einem der weltweit größten Importeure von Tropenholz. Zur Situation im indonesisch besetzten West Papua berichtet, der von uns produzierten Film “West Papua – The secret war in Asia”, der 2007 auf der Biennale in Venedig präsentiert wurde (s.a. Filme).

Einer unserer größten Erfolge war mit unserer Hilfe die Gründung der Free West Papua Kampagne UK durch den Stammesführer der KotekaBewegung Benny Wenda in England. Nach unserem Erstkontakt mit ihm 1999 im Hochland von West Papua, seiner Flucht aus einem indonesischem Gefängnis 2003, gelang es uns für ihn politisches Asyl in England zu erhalten. 2005 sprach er erstmals mit unserer Hilfe vor der UN Menschenrechtskommission in Genf und vertrat die Belange seines eigenen Volkes. Benny Wenda war auch die treibende Kraft zur Gründung der Internationalen Parlamentarier für West Papua Ende 2008.

Am 1. Dezember 2020 erklärte das United Liberation Movement For West Papua die Bildung der Provisorischen Regierung von West Papua – ein weiterer Meilenstein in ihrem Freiheitskampf gegen die koloniale Unterjochung durch Indonesien.

RdN unterstützt die Free West Papua Champaign (2017-2020: 3.415 €).

Freiheitsbekundung Timika H50-2009
Freiheitsbekundung Timika 

Menschenrechte verteidigen: RdN übernahm Anwaltskosten, für von der indonesischen Besatzermacht angeklagten Papuas. RdN ist zudem Mitglied im Westpapua Netzwerk (www.west-papua-netz.de), einem Forum von Organisationen und Einzelpersonen in Deutschland, die mit der politischen, sozialen, ökologischen und kulturellen Situation in West Papua befasst sind. Sie alle setzen sich auf unterschiedliche Art und Weise für Frieden und Gerechtigkeit in West Papua ein.
Medikamente, Lebensmittel und Kommunikationsequipment: besonders für die Flüchtlingslager in Papua Neuguinea (PNG) fanden Hilfsaktionen 2007 und 2008 statt. Dazu war jeweils ein Team von uns vor Ort gewesen.[:]