Asien:

Abholzung des Regenwaldes

Die massive Abholzung des Regenwaldes in Südostasien durch Plantagen zur Gewinnung von Palmöl ist hauptsächlich verantwortlich für die Ausrottung  indigener Völker. 

Abgeholzter Regenwald in Kelantan. Foto: Andy Hickson

Hinzu kommt der Bau von Staudämmen, Rohstoffgewinnung und koloniale Besiedelung des Landes durch Angehörige fremder Völker, wie beispielsweise in Westpapua durch Indonesier.

Die Gewinnung von Palmöl ist mittlerweile in allen tropischen Regionen der Welt verantwortlich für die Abholzung des Regenwaldes und damit für das Sterben indigener Kulturen.  Erst kommen die Holzfäller, dann die Plantagen und dann wird das Gebiet besiedelt. Das geht zwangsläufig mit der Vernichtung indigener Völker einher.  Wir kooperieren seit 1997 mit mehreren indigenen Völkern in Südostasien bei der Sicherung ihrer Landrechte und dem Erhalt ihrer uralten Kulturen.

Schreibe einen Kommentar