Aktuelles über Kaiowá-Projekt

Wir haben einen Film über den Wiederaufbau des abgebrannten Gebetshauses (“Ongusu”, in der Sprache Guaraní) der Guarani-Kaiowá in Dourados auf Youtube gestellt:

Wiederaufgebautes Ongusu

Vielen Dank (Muito obrigado) an Prof. Neimar Machado Sousa (https://neimarmachado.blogspot.com/) der mit uns die Hilfen vor Ort koordiniert und uns das Videomaterial zur Verfügung gestellt hat. Wir freuen uns sehr, dass die Wiedereinweihung des Hauses für den 19.4.2020 geplant ist. Derzeit ist die Gemeinde wegen des Coronavirus gegenüber außen abgeschottet, um eine Infizierung der Mitglieder zu vermeiden.

RdN untersützt den Wiederaufbau finanziell. Wir freuen uns sehr über weiter Spenden (Stichwort: “Casa de Reza”). Vielen Dank.

Leider erreichen uns auch traurige Nachrichten aus Jaguapiro der kleinen Kaiowá-Gemeinde.

Aldineia die Tochter des spirituellen Anführers Getúlio Juca beklagt die zunehmende Gewaltbereitschaft von radikalen Evangelikalen gegenüber den Kaiowá. Sie möchten die Kultur zerstören. Aldineia fürchtet erneute Übergriffe und möglicherweise eine Brandstiftung gegenüber ihrem Gebetshaus. Wir werden gemeinsam über mögliche Schutzmaßnahmen diskutieren.

Appell den Kaiowá zu helfen.

Erneut hat sich ein Jugendlicher (Cleiton Chave) aus Pirajuí das Leben genommen.

Schreibe einen Kommentar