Mani(Negritos)

Mani: RdN setzt sich Bestehen für die negroide Urbevölkerung Südosasiens, die “Negritos” ein. Alle anderen Völker, die in ihren Lebensraum eindrangen – Inder, Chinesen, Malaien, Europäer – traten ihnen mit Diskriminierung, Versklavung, Verdrängung und Ausrottung gegenüber. Zu diesen arg verfolgten Ethnien gehören auf der Halbinsel Malakka auch die letzten 150 Mani in den südthailändischen Banthat-Bergen. Ihnen galt jahrelang – in Zusammenarbeit mit der thailändischen Nichtregierungsorganisation Grum Dok Yah – unser Engagement.

Mani-Treffen

Von RdN – 1999 organisiertes medienwirksames Treffen der Mani-Gruppen nahe Trang/Süd-Thailand

Mani-Kinder, Foto: Chris Witt

Im Norden des Landes leben die tibeto-burmanischen Akha, für die sich unsere Schwesterorganisation Akha Heritage Foundation (www.akha.org) engagiert.