Paraguay: Totobiegosode errichten Kontrollposten

von RdN, 14.05.2017

 Seit Jahren kämpfen die Totobiegosode gemeinsam mit Unterstützung der paraguayischen NGO Gente, Ambiente y Territorio (GAT) um die Rückgabe eines Teils ihres geraubten Stammeslandes. Neben der UNO-Menschenrechtskommission hat im Berichtsjahr auch der lnteramerikanische Gerichtshof in Washington deshalb eine ernste Verwarnung gegenüber der Regierung von Paraguay wegen Untätigkeit ausgesprochen. Letzteres führte zur Berufung einer Kommission, die sich mit der Landforderung befasssen soll. – Unabhängig davon haben die Totobiegosode beschlossen, einen Kontrollposten zu errichten, um die immer wieder auftretenden illegalen Rodungen in ihrem Territorium effektiver abwehren zu können. Der Standort ist im Grenzgebiet zwischen den Parzellen Gorostiaga Nord und Gorostiaga Süd, ungefähr 8 km entfernt von der Ostgrenze der Pazellen. Der Posten mit Hütte und Wasserzisternen wurde im September 2016 bezogen.

Bernd Wegener

Schreibe einen Kommentar