Kumaruara

Seit Januar 2020 unterstützt RdN in Zusammenarbeit mit ASW. eV. die indigenen Demarkierungsvorhaben (betreut durch FAOR/indigene Projekte) der Kumaruara, die nahe der Rio Tapajos Mündung im Amazonasgebiet leben.

Spendenstichwort: “Kumaruara”