Archiv der Kategorie: Informationen über Naturvölker in Asien

Natur- und Kulturerbegebiet Nivacle und Manju vom Pilcomayo akut bedroht durch Entwaldung

Südamerikas zweitgrößtes Waldgebiet ist der Gran Chaco – ein heißes, halbtrockenes Ökosystem, das sich vom östlichen Bolivien durch den Westen Paraguays bis nach Argentinien erstreckt. Es ist durch Trockenwälder, Palmsavannen und eingestreuten Bittergrascamps gekennzeichnet und weist eine hohe Artenvielfalt auf. Hier leben ca. 3.000 Pflanzen, 500 Vögel, 220 Reptilien und Amphibien sowie 150 Säugetierarten und ist Heimat etlicher Indianervölker, darunter der Nivacle und Manjui. Deren traditioneller Lebensraum in Paraguay liegt nördlich des Rio Pilcomayo in den Verwaltungsbezirken Boqueron und Presidente Hayes.

Natur- und Kulturerbegebiet Nivacle und Manju vom Pilcomayo akut bedroht durch Entwaldung weiterlesen

Tod eines US-Amerikaners bringt Indiens „Isolados“ erneut in internationale Schlagzeilen

Trotz ihrer dramatischen Situation finden Naturvölker kaum Interesse seitens der Medien. Es sei denn, es geht um spektakuläre Geschehen wie, wenn mal wieder ein „unbekannter Stamm entdeckt” wird oder Amerikaner von Papua-Freiheitskämpfern getötet werden. Nun fand wieder die kleine Insel North Sentinel – die zum indischen Andamanen-Archipel gehört und auf der die abgeschotteten Negritos leben – weltweites Gehör. Tod eines US-Amerikaners bringt Indiens „Isolados“ erneut in internationale Schlagzeilen weiterlesen

Malaysia: indigene Senoi im Kampf gegen Palmölplantagen

 Es gibt hoffnungsvolle Neuigkeiten von den indigenen Jah Hut (Ethnie der Senoi) aus Kampung Sungai Mai. Das ist das Heimatdorf von Jef, dass von Palmölplantagen umzingelt ist. Wir hatten da mit kleinem Geld gefördert. Dadurch wurden die juristischen Aktivitäten im Kampf gegen die Palmölplantagen wieder aufgenommen.  Malaysia: indigene Senoi im Kampf gegen Palmölplantagen weiterlesen

Malaysia: Regierungswechsel – Hoffnung für die Urvölker?

Von RdN, 15.05.2018

Das Regierungsbündnis UMNO des Premier Najib ist abgewählt worden. Vorläufiger Ministerpräsident wird Dr. Mahathir Mohammed. Dr. M. – wie er in Malaysia genannt wird – war schon einmal Premierminister. Er hat eigentlich das korrupte System, das zu zerschlagen er jetzt angetreten ist, mit aufgebaut. Der schon 92jährige und erstaunlich rüstige Dr. Mahathir Mohammed wird gefeiert wie ein Popstar. Zeitungen Südostasiens sprechen von einem Tsunami, der über das Land fegt. Malaysia: Regierungswechsel – Hoffnung für die Urvölker? weiterlesen

Informationen über Naturvölker in Asien 2001-2016

MALAYSIA: WIDERSTAND GEGEN ABHOLZUNGSWAHNSINN GEHT WEITER!

von FdN, 31.12.2016

Seit 11.12.2016 werden in Kelantan neue Blockaden errichtet, in Simpang Petei und  Kampung Cawas ebenfalls:

 Errichtung neuer Blockadestandorte

Arne Salisch

Informationen über Naturvölker in Asien 2001-2016 weiterlesen