Archiv der Kategorie: Kalinago

Kalinago Worrier Canoe ein Traum wird Wirklichkeit


von Bernd Wegener, 2017

Der Dokumentarfilm berichtet über die Kalinago der Karibikinsel St. Vincent und ihrem Projekt Pirogue-Krieger-Kanu, dem ersten seetüchtigen Boot, das seit über 300 Jahren wieder gebaut wurde. Das Kanu ist 24 Fuß lang, 3 Fuß breit und kann bis zu 20 Krieger aufnehmen.

Das Projekt wurde durch die gemeinsame Unterstützung von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN), verschiedene Regierungsabteilungen von St. Vincent and the Grenadines und Stammesmitgliedern realisiert (ca. 7 ½ Minuten).

RdN dankt marketfilm productions Steffen Keulig für die Realisierung des Films.

Kanubau der Kalinago

Unterstützung “Kalinago Tribe”, St. Vincent und Grenadinen Augustine Sardo Sutherland (www.sardoscs.com) ist Angehöriger der indigenen Minderheit und Chief vom “Kalinago Tribe”, die versucht einiges aus dem Lebensstil der Vorfahren wieder zu beleben.

Dazu Augustine im März 2013: „Ziel ist der Aufbau eines Caiou. Dieses wird benötigt, um traditionelles Handwerk und Nahrungsmittel erlebbar zu machen. Wir möchten zudem ein traditionelles Kanu bauen, brauchen dafür aber Mittel, um einen großen Baum in den Bergen zu erwerben.

Caicou2

Bau des Caiou, Dez. 2013 (PDF  0,86 MB) Fotos: Caiou  Projekt Kanubau, Jan. 2014 (PDF 1,6 MB) Fotos Kanu Projekt
 

Grobfertigung im Regenwald

17.03.2015: Greetings from the Kalinago Tribe. The Canoe is finished. Best regards and many thanks. Sardo

Kanu fertig

Der Kalinago Tribe konnte 2016 die letzte Etappe des Kanu-Projektes erfolgreich meistern. Am 21. März 2016 wurde das Boot getestet und erfolgreich die “Jungfernfahrt” von Lawman`s Bay nach Kingstown absolviert. Der örtliche Fernsehsender hat darüber berichtet: SVGTV NEWS MARCH 21 2016 – YouTube

Augustine Sardo Sutherland, Chief vom Kalinago Tribe, hat nachstehend aufgeführten LINK gesendet. Er zeigt den Beginn des Kanu-Projektes mit der Auswahl des Baumes tief in den Gebirgsregenwäldern seiner Heimat. Rettet die Naturvölker hat das Projekt gefördert, stellt es doch die Wiedergewinnung traditionellen Handwerks dar und leistet einen Bildungsbeitrag, nicht nur für Kinder- und Jugendliche. Mit derartigen Kanus haben einst seine Vorfahren den Archipel der Kleinen Antillen besiedelt. Sardo schrieb: in this link you will find the first part of the documentary that i did Karibbean Kollective – Posts

Die Kalingo kämpfen für ihr Dorf

Chief Sardo, März 2017: „Im vergangenen Jahr wurden wir  gebeten, bei der Errichtung des Kariben-Dorfes am Flughafen Argyle lnternational den niederländischen Archäologen der UNI Leiden zu helfen. Seitens der Kalinago besteht der Wille, unbedingt dieses Dorf zu managen. Doch der Minister für Kultur und Tourismus sperrt sich.” Protestbrief