Archiv der Kategorie: Informationen über Naturvölker in Afrika

Hadzabe: Landrechtesicherung in der Endphase

Von unseren Partnerorganisationen in Tansania erhielten wir am 10. Juli 2019 folgende Info:

Lieber Bernd, Arne und Mitglieder des SPCN,

Nochmals vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung dieses Projekts. Wie wir bereits früher mitgeteilt haben, hat der Legend-Fonds (über Dfid – British Aid) in den letzten 22 Monaten die Hauptfinanzierung des Projekts übernommen, wobei die Mittel aus dem Dorobo-Fonds und dem SPCN diese ergänzt und Lücken geschlossen haben. Die Finanzierung der Legende endete im Juni, und es gibt noch ein paar wichtige Arbeiten in der Hadza/Datoga-Landschaft zu erledigen.  Hadzabe: Landrechtesicherung in der Endphase weiterlesen

Hadzabe Landrechte – IV. Quartal 2018

Der größte Teil der Landrechtearbeiten im 4. Quartal 2018 konzentrierte sich lt. Daudi auf die Sicherung und Abgrenzung der Weidegebiete der Hirtennomaden der Datoga. Diese grenzen an die Hadza-Gebiete und werden als Puffer dienen. Dadurch soll erreicht werden, dass die Datoga beginnen, ihr Land besser zu bewirtschaften, und so die Hadza-Gebiete weniger belasten. Darüber hinaus wurden Gebiete der Hadza und Weideflächen in den Mangola-Dörfern physisch abgegrenzt (mehr Grenzrohre eingefügt). Dismas hat dieses maßgeblich vor Ort betreut.

UCRT Mitarbeiter am Demarkierungspfahl

Tansania: Illegale Besetzung von Hadzabe-Land

Von FdN / ECOTERRA Intl.

Ende 2011 konnte stolz verkündet werden, dass die tansanische Regierung zum ersten Mal in der Geschichte des Landes einer ethnischen Minderheit Landrechte für einen Teil ihres Stammeslandes übereignet hatte. An der Weiterführung der Landrechte – die von FdN unterstützt werden – wird gearbeitet. Doch es gibt keinen Frieden, wie FdN durch unsere Partnerorganisation ECOTERRA Intl. am 25.012.2013 erfuhr!

Tansania: Illegale Besetzung von Hadzabe-Land weiterlesen